Extreme Mustang Makeover

Gründung und Ziele

Dieses besondere Event wurde von der Mustang Heritage Foundation (MHF) ins Leben gerufen, mit dem Ziel, die unglaubliche Schönheit, Flexibilität und schnelle Lernfähigkeit der American Mustangs zu demonstrieren. Jener besonderen Pferde, die frei durch die Wildbahn Amerikas ziehen und unter dem Schutz des Gesetzes stehen. Um das Land vor Überweidung zu schützen und die Mustangs vor dem Hungertod zu bewahren, sieht sich das BLM dazu gezwungen, regelmäßig überschüssige Mustangs aus der Wildbahn zu entfernen. Mittlerweile leben 47.000 Mustangs in Auffangstationen und werden zur Adoption angeboten. Durch die Programme und Events der MHF haben seit 2007 bereits über 7.500 Mustangs ein Zuhause gefunden.

Gezähmt in 100 Tagen

Die Mustangs, die beim Extreme Mustang Makeover antreten, sind bisher von Menschenhand unberührte Stuten und Wallache, meistens im Alter von 4 bis 7 Jahren und haben bis zum Zeitpunkt des Events in den Auffangstationen des BLMs gelebt. Die ausgewählten Mustangs werden per Zufall Pferdetrainern zugeteilt, die sich beworben haben und durch die MHF zugelassen wurden. Anschließend bleiben den Trainern nur 100 Tage Zeit, die Mustangs zu zähmen und sich mit ihnen auf den Wettbewerb vorzubereiten. Am Tag des Wettbewerbs müssen sie sich in den verschiedenen Disziplinen den Konkurrenten stellen und mit ihrem Können punkten. Die Teilnehmer treten zunächst in unterschiedlichen Prüfungen vom Boden aus und im Sattel gegeneinander an. Die Top 10 dürfen im Finale ihre Freestyle Performance präsentieren. Eine fachkundige Jury bestimmt den Sieger und somit Gewinner des begehrten Preisgelds. Zum Ende der Veranstaltung werden alle Mustangs in einer Auktion an den höchst Bietenden verkauft.

Hightlight

Das Highlight der Show sind definitiv die Freestyle Vorführungen der Finalisten. Die Trainer haben die Möglichkeit in einer begrenzten Zeit zu zeigen, was sie und ihr Mustang, abgesehen von den Pflichtaufgaben so alles drauf haben. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt und die Trainer scheuen keine Mühen, die Jury davon zu überzeugen, dass sie die verdienten Gewinner sind. Ob Mustangs im Tütü, vor der Kutsche, ohne Sattel und Trense, im Spin oder im rasenden Galopp hinter einem Spielzeugauto her, hier kann man wirklich alles sehen. Vor allem wie flexibel, lernfähig und wunderschön die Mustangs sind.

In unserer Mediathek sind einige Videos zum Event zu finden.