Erfahrungsbericht Bailey



Liebe Pferdefans,

Seit meinem fünften Lebensjahr hatten wir immer wieder durchgehend Pferde in unserem Besitz! Das erste Pferd war aus einem Reitschulbetrieb, dann lernten wir unzähligen Krankheiten und Wehwehchen kennen, auch die Tierarzt Rechnungen waren mit der Zeit horrend hoch, aber das ist einem in diesem Moment egal. Im Nachhinein hätte ich mir ein hochwertiges Sportpferd kaufen können!

Eine Erfahrung reicher, folgten weitere Pferde, diesmal aber vom Züchter, auch die hatten ihre Probleme. Der Charakter war entweder durch Erfahrung aus ihrer Vergangenheit vermurkst und irreparabel oder hatten Hautprobleme oder andere chronische Krankheiten.

Letztendlich war ich mir sicher, genug Erfahrung gesammelt zu haben um erneut ein Pferd zu erwerben, das diesmal gesund ist und charakterlich in Ordnung. Tja, das Pferd war von einem Züchter und hat einen Knacks im Charakter gehabt, es war sehr aggressiv auf Menschen, die sich nicht zu 100 % auf sie konzentriert haben!

Eigentlich habe ich mich entschlossen kein Pferd mehr zu besitzen, da es zu viel Zeit und Geld kostet und der Spaßfaktor mit der Zeit gleich Null wird!

Aber da kam Silke Strussione! Ich hab immer wieder auf namhaften Pferdemarkt-Seiten aus reiner Neugier geschaut und bin bei einem Mustang hängen geblieben und dachte ich informiere mich mal bei den American Mustangs.

Der erste Kontakt war eine sehr beschäftigte Frau Namens Silke am Apparat und sie erzählte mir von ihren Erfahrungen mit Mustangs. Es hörte sich wie ein Traum an, wenn sie von ihren Mustangs sprach, aber da ich lange Jahre selbstständig war, stand ich daher eher sehr skeptisch dem Ganzen gegenüber und dachte: "Na klar -jeder lobt seine Ware!" Aber ich sinnierte so denn ganzen Tag vor mich hin, Silke klang so ehrlich , aber die Geschichte so unglaublich, dass ich im Zwiespalt war. Ich wollte so sehr alles glauben, aber da war auch noch das Finanzielle. Ca. 10 000 € sollte es insgesamt kosten, nicht gerade ein Pappenstiel!

Aber wenn man ehrlich ist, wenn man ein gesundes, qualitatives Pferd will, das halbwegs klar im Kopf und charakterlich super ist, dann muss man auch bei uns tiefer in die Tasche greifen. Nur bei unseren kaputt-gezüchteten Pferden ist kaum ein Gesundes zu finden und wenn man glaubt eines gefunden zu haben, dann kommen ca. mit 8 Jahren die ersten Wehwehchen, dann kommt der Tierarzt, das ist nicht billig! Im Endeffekt kommt man immer auf die 10.000€, ich kenne unzählige Reitställe mit ihren Geschichten und das schon 38 Jahre lang, immer dasselbe, billig das Pferd gekauft und das zehnfache mit Tierarzt oder Ausbildung reingesteckt und trotzdem kein zufrieden stellendes Ergebnis! Durch die in der Vergangenheit erzählten Geschichten, war ich sehr verunsichert, aber der Wunsch nach einem gesunden, charakterlich guten Pferd, war stets bei mir präsent. Also fing ich an zu recherchieren und machte in Österreich den Universumfilmer vom ORF - Erich Pröll ausfindig, der der erste Europäer war, der einen Mustang adoptieren durfte! Da er nicht verkaufen will und wollte oder vermitteln, war dann mein Vertrauen zuerst größer! Als ich ihm am Telefon über mein großes Interesse am Mustang erzählte, war er nicht mehr zu bremsen, er lud mich prompt ein um seine Herde kennenzulernen!

Der erste Kontakt war magisch und ließ mich auch nicht mehr los, der Leithengst lief Erich nach wie ein Schoßhündchen und wich ihm während der ganzen Zeit nicht von der Seite! Normal wär mir nicht wohl bei einer fremden Herde mitten drinnen zu stehen, ständig begleitet von der Angst nicht überrannt oder getreten zu werden, aber die Mustang drängten mich weder weg, noch bedrängten sie mich, damit zogen sie mich in ihren Bann! Sie waren so respektvoll, sanft und achteten auf meine Bewegungen, nicht umgekehrt, so etwas kannte ich maximal von einem Pferd im Coral und dann auch nur wenn ich es dazu arbeitete, die Mustang machten es, weil das ihre Art ist mit der Umgebung umzugehen! Es war unglaublich schön, wie die Pferde die Streicheleinheiten genossen und dabei so sanft und ausgeglichen waren! Erich Pröll wiederholte ohne es zu wissen, die Erzählung von Silke Strussione eins zu eins und somit waren die Zweifel wie weggeblasen, somit entschied ich mich zum Kauf eines Mustangs und vertraute Silke mein saures Erspartes an, in der Hoffnung das ich mein Traum Mustang in Erfüllung geht!

Mein Mann hatte große Angst und meinte, du wirst dein Geld nie wieder sehen und ein Pferd wird es auch keines geben! Da irrte er sich! Ich bekam ein Traum von einer Mustangstute und in Natura sieht sie noch viel besser aus als in den Videos und Fotos! Der Charakter ein Traum, beim ersten Kontakt lies sie sich anfassen ohne zu zucken und ging ohne zu zögern weg von den anderen Mustangs, schnurstracks in den Hänger, so etwas habe ich noch nie erlebt. Ich hab mir aus Angst das es Probleme geben könnte, einen Pferdetrainer mitgenommen, das war aber umsonst. Zuhause angekommen, war der Zugang zur Weide verparkt, so war ich gezwungen mit meinem neuen Pferd durch die enge, niedrige Garage über das Heulager zur Weide zu gehen. Mit jedem anderen Pferd unmöglich, ich zögerte zuerst und Bailey, meine Mustangstute auch, ich stand etwas zögernd vor der Situation, Bailey senkte ihren Kopf und beschnupperte den Boden, dann fing sie an zu scharren und teilte mir mit, dass ich was tun soll. Also nahm ich all meinen Mut zusammen, streichelte sie kurz am Kopf und ging entschlossen und ruhig durch diesen unmöglichen Weg! Bailey ging hinter mir völlig entspannt, als wäre sie schon ewig diesen Weg gegangen ohne zu scheuen oder zögern. Dieses Gefühl war unglaublich schön und neu für mich, hab mit allem gerechnet, nur nicht mit diesem unendlichen Vertrauen, das mir das Pferd in dieser kurzen Zeit geschenkt hat. UND WOHL GEMERKT, ich hatte bis zu diesem Moment nur ungelogene 10 min Kontakt mit ihr und diese unglaublichen kurzen Zeit hatte mir Bailey ihr absolutes Vertrauen geschenkt. Ich hab gerade Tränen in den Augen während ich das schreibe, vor Glücksgefühlen, das war und ist Magie!

Ich danke dem Schicksal, dass es mich zu der Seite von American Mustang Germany geführt hat und da eine engagierte Frau Namens Silke Strussione sitzt und aus Liebe zu den Pferden die Richtigen zusammen führt!

Auch das Training ist ein absoluter Wahnsinn, früher musste ich mit ganzen Körpereinsatz agieren und jetzt, das ist keine Übertreibung, reicht eine Handbewegung. Das ist magisch! Wenn ich es nicht besser wüsste, würde man vermuten, dass Mustangs von einem anderen Planeten sind! Aber zum Glück sind sie nicht weit weg und verändern mit Garantie jeden Menschen, die ihnen begegnen oder sogar sein eigen nennen dürfen! WARNUNG: wenn man mal einen Mustang angefasst hat, ist man infiziert! Ich hab bereits einen zweiten Mustang gekauft und der wird in Kürze bei Bailey stehen! Wer weiß, vielleicht wird es bald doch noch eine andere Herde hier in Österreich geben außer der von Erich Pröll.